Direkt zum Inhalt

News: Mit Elektroschocks gegen Phantomschmerzen

Forscher vom Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim haben eine neuartige Therapie gegen Phantomschmerzen entwickelt. Dabei wurden fünf Personen, deren Arme amputiert waren, über einen Zeitraum von zwei Wochen täglich je 90 Minuten lang mit elektrischen Reizen behandelt. In einer Kontrollgruppe erhielten weitere fünf Personen herkömmliche Behandlungen wie Physiotherapie, Medikamente und Nervenstimulation. Am Ende konnten die Patienten, die sich den elektrischen Reizungen unterzogen Ort und Frequenz der Reize viel besser einschätzen. Gleichzeitig nahmen die Phantomschmerzen ab.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
The Lancet 357(9270) (2001)

Partnerinhalte