Direkt zum Inhalt

Sprachen: Nachweis für den skandinavischen Einfluss auf die englische Sprache

Der amerikanische Anglist Jonathan Evans von der University of Georgia entdeckte in einer mittelalterlichen englischen Chronik den ältesten Gebrauch eines skandinavischen Personalpronomens. In der Peterborough-Chronik aus dem Jahr 1122, eine Abschrift einer angelsächsischen Chronik, die vermutlich um das Jahr 890 entstand, tauchte für das englische Wort their – also ihr – die nordische Form theora auf. Die altenglische Form, die auf die germanischen Einwanderungswellen zur Zeit der Völkerwanderung zurückzuführen ist, hätte jedoch hiera oder heora gelautet. Bisher stammte der älteste Nachweis für den skandinavischen Einfluss auf die englische Sprache, bedingt durch die Invasionen der Wikinger und Normannen, aus dem Jahr 1225.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
University of Georgia
North-Western European Language Evolution (2001)

Partnerinhalte