Direkt zum Inhalt

News: Nächtlicher Hitzerekord in Deutschland

Die Nacht zum Freitag war in Teilen Deutschlands die heißeste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach mitteilte, wurden vielerorts Temperaturen von über 20 Grad Celsius gemessen. Den Nachthitze-Rekord hält Weinbiet an der Weinstraße in Rheinland-Pfalz. Hier fiel das Thermometer auf gerade einmal 26,7 Grad.

Gut hatten es dagegen die Bewohner von Baruth in Brandenburg. Bei 10,8 Grad Celsius ließ es sich hier gut schlafen. Der kälteste Ort war in der Nacht zum Freitag die Zugspitze mit 6,9 Grad.

Der Wasserspiegel des Bodensee nähert sich unterdessen dem historischen Tiefstand seit 136 Jahren. Die Wasserschutzpolizei bereitet sich auf Einschränkungen der Schifffahrt vor.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte