Direkt zum Inhalt

Nanotechnologie: Nanoleitungen für Integrierte Schaltkreise

NanodrahtLaden...
Nach Ansicht von Peter Burke von der Henry Samueli School of Engineering der Universität von Kaliforniem in Irvine können Nanoröhrchen aus Kohlenstoff Computerchips künftig noch schneller machen. Bislang sind die zum Teil abermillionen Transistoren, Widerstände oder Kondensatoren eines integrierten Schaltkreises ausschließlich mit lithografisch gefertigten Aluminium- oder Kupferleitungen verbunden. Im Vergleich zum Fortschritt in der Transistortechnik, die immer schnellere Schaltzyklen von mehreren Gigahertz zulassen, erweisen sich die herkömmlichen Verbindungen jedoch mittlerweile als zu langsam.

Abhilfe könnten Nanoröhren aus Kohlenstoff schaffen. Mit ihnen lassen sich die elektrischen Signale deutlich schneller weiterleiten. Die Nanoleitungen bestehen aus Grafitzylinder, die mit einem Durchmesser von einem millionstel Millimeter nicht viel dicker sind als eine Lage aus zehn Atomen.

Burke ist zuversichtlich, damit einen geeigneten "Draht" gefunden zu haben. Nun will er ihn mit selbst entwickelten Transistoren verbinden, die ebenfalls aus Nanoröhrchen bestehen. Er verspricht sich davon noch schnellere Computer, aber auch Leistungssteigerungen bei Telekommunikationsgeräten wie Mobiltelefone oder drahtlose Netzwerkverbindungen.
11.06.2005

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 11.06.2005

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos