Direkt zum Inhalt

Publikationen: Nature gibt alle Artikel frei

Es ist ein erster Schritt zum Open Access: Das Journal "Nature" gewährt weit gehend freien Zugang zu seinen wissenschaftlichen Artikeln.
Bücher SymbolbildLaden...

In einem ersten Schritt zu Open Access hat "Nature" nun angekündigt, dass alle wissenschaftlichen Artikel aus dem Journal "Nature" sowie 48 weiteren Publikationen wie Nature Genetics, Nature Medicine und Nature Physics aus dem Haus nun frei lesbar werden. Abonnenten und andere Medien können diese Inhalte als PDF frei lesen und teilen. Bibliotheken und Nichtabonnenten müssen dagegen weiterhin Lizenzen beziehungsweise einzelne Artikel bezahlen, um an Paper zu gelangen. Die Artikel lassen sich zudem nur lesen, aber sie können nicht kopiert, heruntergeladen oder ausgedruckt werden. Und Interessierte müssen dafür über die ReadCube-Plattform gehen, an der Nature-Herausgeber Macmillan mehrheitlich beteiligt ist.

Institutionelle Abonnenten können dadurch potenziell alle Artikel frei teilen, die seit 1869 publiziert wurden, private Nutzer immerhin seit 1997. Jeder, der Zugriff auf einen entsprechend geteilten Inhalt bekommen hat, kann diesen Link anschließend weiterreichen. Dazu gehören auch etwa 100 Medien und Blogs, denen vorerst Zugriff gewährt werden soll. Auch wenn die Paper nicht ausgedruckt werden können, so besteht doch die Möglichkeit sie online zu kommentieren und mit Anmerkungen zu versehen. Zudem können sie in einer kostenfreien Desktop-Version von ReadCube gespeichert werden.

Hinweis: Spektrum der Wissenschaft ist ebenfalls Teil der Macmillan-Verlagsgruppe und kann zukünftig diese Artikel kostenfrei zur Verfügung stellen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos