Direkt zum Inhalt

Eingeschleppte Arten: Hornisseninvasion geht auf eine einzige Königin zurück

Seit 2004 breitet sich die Asiatische Hornisse in Europa aus. Wahrscheinlich geht alles auf eine einzige befruchtete Königin zurück, die damals in Frankreich ankam.
Asiatische Hornisse
Asiatische Hornissen machen besonders gerne Jagd auf Honigbienen, weshalb vor allem Imker die eingeschleppte Art fürchten.

Wahrscheinlich im Jahr 2004 gelang der Asiatischen Hornisse (Vespa velutina) der Sprung nach Europa – und es genügte dafür offensichtlich ein einziges befruchtetes Weibchen der Insekten, das mit Fracht aus China nach Bordeaux gelangte. Alle heute in Europa lebenden Asiatischen Hornissen gehen auf dieses einzelne Tier zurück, deutet zumindest eine Studie von Eileen Dillane vom University College Cork und ihrem Team im »Journal of Hymenoptera« an.

Die Arbeitsgruppe verglich dazu mitochondriale DNA von Tieren, die aus verschiedenen Teilen Europas stammten, etwa das erste Weibchen der Art, das 2021 in Dublin gefangen worden war. Diese mtDNA wird nur über die Weibchen weitergegeben und lässt so Rückschlüsse über Verwandtschaftslinien zu. Bereits eine frühere Studie hatte gezeigt, dass alle bisher untersuchten Asiatischen Hornissen in Europa eng miteinander verwandt sind. Doch basierte diese Arbeit nur auf einem einzelnen Gen, weshalb Dillane und Co ihre Arbeit auf zwei weitere Gene ausweiteten.

Letztlich bestätigte ihre Studie jedoch die vorherige Arbeit: Die in Dublin aufgetauchte Linie war dieselbe wie in allen anderen Teilen Europas. Eine einzige Hornissenkönigin war der Ursprung für die Millionen Nachkommen, die heute von Spanien bis Deutschland vorkommen. Mit einer Ausbreitungsgeschwindigkeit von rund 80 Kilometern pro Jahr erreichten die Insekten spätestens 2014 den Südwesten Deutschlands, 2019 Hamburg, 2016 Großbritannien und 2021 Irland.

Für Menschen stellen die Insekten keine Gefahr dar, sofern sie auf Stiche nicht allergisch reagieren. Imker fürchten die Hornissen allerdings: Bis zu 80 Prozent ihrer Beute besteht aus Honigbienen. Im Gegensatz zu asiatischen Verwandten besitzen sie keine Abwehrstrategie gegen die Invasoren und werden daher zur leichten Beute. In ihrer ursprünglichen ost- und südostasiatischen Heimat wehren sich Bienen dagegen, indem sie angreifende Hornissen massenhaft umklammern und dadurch tödlich überhitzen.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte