Direkt zum Inhalt

News: Neuartige Therapie bei Brustkrebs

Durch eine neuartige Form der Chemotherapie ist es Forschern der Freien Universität Berlin gelungen, bemerkenswerte Erfolge beim metastasierenden, also streuenden Brustkrebs zu erzielen. Entscheidend dabei ist das Prinzip der kontinuierlichen Chemotherapie, die eine hohe Effektivität und gute Verträglichkeit, teils sogar beim anders nicht mehr behandelbaren Brustkrebs, gewährleistet. Wie Gerhard Schaller vom Universitätsklinikum Benjamin Franklin (UKBF) erklärte, zielt diese Behandlungsform nur in zweiter Linie auf die Vernichtung der Tumorzellen, sondern soll vor allem die Blutgefäßneubildung im Tumor hemmen.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Universitätsklinikum Benjamin Franklin

Partnerinhalte