Direkt zum Inhalt

News: Neuartiger Blindenstock mit Echoortung

Forscher der University of Leeds und der Firma Sound Alert haben einen neuartigen Blindenstock mit Echolot entwickelt. Das Gerät hat den Orientierungssinn der Fledermäuse zum Vorbild und hilft Blinden und Sehbehinderten bei der Orientierung. Dabei werden hochfrequente Ultraschallsignale ausgesendet und das reflektierte Echo ausgewertet. Vor einem Hindernis beginnt der Griff des Stocks zu vibrieren. Je nach Entfernung verändern sich die Vibrationen, sodass sich im Kopf eine Karte der Umgebung entwickeln lässt.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
University of Leeds

Partnervideos