Direkt zum Inhalt

News: Neuartiger Blindenstock mit Echoortung

Forscher der University of Leeds und der Firma Sound Alert haben einen neuartigen Blindenstock mit Echolot entwickelt. Das Gerät hat den Orientierungssinn der Fledermäuse zum Vorbild und hilft Blinden und Sehbehinderten bei der Orientierung. Dabei werden hochfrequente Ultraschallsignale ausgesendet und das reflektierte Echo ausgewertet. Vor einem Hindernis beginnt der Griff des Stocks zu vibrieren. Je nach Entfernung verändern sich die Vibrationen, sodass sich im Kopf eine Karte der Umgebung entwickeln lässt.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
University of Leeds

Partnerinhalte