Direkt zum Inhalt

News: Neuartiger Ersatz für Glaskörper

Russischen Forschern unter der der Leitung von Alexander Korigodskiy haben ein hochelastisches Hydrogel entwickelt, das als Ersatz für den Glaskörper des menschlichen Auges dienen kann. Wie der Forscher der Mendeleev University of Chemistry and Technology in Moskau mitteilte, besteht die Substanz zu 98 Prozent aus Wasser, das sich innerhalb eines feinen Polymernetzwerks befindet. Tierversuche ergaben bereits, dass der künstliche Glaskörper auch nach einem Jahr nichts an Transparenz verlor. Gegenüber den derzeit verwendeten Prothesen auf Silikonbasis hat dieses neue Polymer den Vorteil, dass es zum einen überaus formstabil ist und zum anderen auch nach langer Zeit nicht durch Abwehrreaktionen des Körpers abgestoßen wird.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Mendeleev University of Chemistry and Technology

Partnerinhalte