Direkt zum Inhalt

Planetenforschung: Neue Ansichten von Saturns Nordpol

Wechselnde Jahreszeiten auf dem Saturn

Seit 2004 befindet sich der Orbiter Cassini in einer Umlaufbahn um Saturn. Diese Bilder sind am 27. November 2012 entstanden: Die Weitwinkelaufnahmen zeigen das Hexagon, eine langlebige Wolkenformation am Nordpol des Saturn. In seinem Inneren befindet sich ein zentraler Wolkenwirbel, der genau über Saturns Nordpol liegt.

Die folgende Galerie zeigt die Rohdaten der Saturnsonde in Schwarz-Weiß und Farbkomposite, die von Jason Major, einem Grafikdesigner aus den USA, erzeugt wurden. Major verwendete dazu Bilder, die Cassini in verschiedenen Spektralbereichen aufnahm.

Zur Zeit steht Saturn zusammen mit Venus am Morgenhimmel. Von der Erde aus können die Wirbelstürme über seinem Nordpol jedoch nicht beobachtet werden: Dazu ist der Kontrast der verschiedenfarbigen Wolken zu gering. Cassini nimmt diese spektakulären Aufnahmen mit schmalbandigen Filtern auf und optimiert so den Kontrast.

Ihren Namen erhielt die Sonde zu Ehren des Astronomen Giovanni Domenico Cassini (1625 – 1712), der unter anderem eine ausgeprägte Lücke in den Ringen des Saturn und vier Trabanten des Ringplaneten entdeckte.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
NASA, 28. November 2012

Partnerinhalte