Direkt zum Inhalt

News: Neue Sonnensegel der Internationalen Raumstation sind montiert

Laden...
Am 19. März 2009 gelang es der Besatzung der US-Raumfähre Discovery, die beiden letzten Solarszellenausleger der Internationalen Raumstation ISS zu montieren. Die von den beiden Astronauten John Phillips aus den USA und Koichi Wakata aus Japan durchgeführten Arbeiten erforderten einen rund sechstündigen Außeneinsatz im freien Weltraum.

Gegen 19:12 Uhr MEZ hatten die Astronauten das große Bauteil an der richtigen Stelle der zentralen Gitterstruktur der ISS positioniert und begannen mit der endgültigen Montage. Gegen 20:06 Uhr MEZ hatten sie den letzten Haltebolzen festgezogen und begannen mit dem Zusammenstecken von elektrischen Kabeln und Kühlmittelschläuchen. Um 0:23 Uhr MEZ am 20. März kehrten die beiden Außenbordarbeiter zufrieden in die Raumstation zurück, sie hatten alle Aktivitäten erfolgreich ausgeführt.
Laden...
Montage der beiden letzten Sonnensegel der ISS | Auf dem Weg zu ihrem Einsatzort ist hier das letzte Bauteil der Energieversorgung der Internationalen Raumstation ISS. Der Solarzellen-Ausleger (links) mit den noch zusammengefalteten Sonnensegeln wird durch den Roboterarm der ISS an seinen Montageplatz geschwenkt.


Der nächste Schritt ist nun das Ausfahren der bislang zusammengefalteten Sonnensegel, das gegen 16:00 Uhr MEZ am 20. März erfolgen soll. Das Ausfahren wird direkt sichtbare Folgen haben, denn damit wächst die Fläche der ISS um mehr als 20 Prozent an. Die NASA schätzt, dass die ISS unter günstigen Bedingungen vom Erdboden aus so hell oder sogar noch heller als die Venus erscheinen kann. Damit wäre sie nach Sonne und Mond der hellste Himmelskörper am Firmament.

Wer sich selbst einen Eindruck von der "neuen", noch helleren ISS verschaffen möchte, hat derzeit gute Gelegenheiten dazu. Am 20. März geht beispielsweise die ISS über Göttingen (Niedersachsen) um 19:55 Uhr MEZ im Westen auf, erreicht um 19:57 eine Höhe 72 Grad in Richtung Süd-Südost und verschwindet im Osten um 19:59 Uhr im Erdschatten. Weitere gut sichtbare Überflüge können Sie jederzeit unter www.heavens-above.com für jeden gewünschten Wohnort in Europa oder weltweit ausrechnen lassen.

Tilmann Althaus

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos