Direkt zum Inhalt

News: Neuer größter Asteroid des Sonnensystems

Forscher des European Southern Observatory bestätigten am Freitag, dass der im Mai am chilenischen Cerro Tololo Inter-American Observatory entdeckte Asteroid in der Nähe von Pluto einen 200 Jahre alten Rekord bricht. Mit 1200 Kilometern Durchmesser ist er etwa 200 Kilometer größer als Ceres, der 1801 von dem Astronomen Giuseppe Piazzi entdeckt wurde. Solange der Asteroid keinen Namen hat, trägt er die Bezeichnung 2001 KX76. Es handelt sich um einen eisigen Gesteinsbrocken jenseits der Umlaufbahn des Neptun. Hier im Kuiper-Gürtel vermuten Forscher über 400 weitere, größere Objekte. Die Entdeckung stützt die Vermutung, dass auch Pluto eher zu den Asteroiden zählt.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
European Southern Observatory

Partnervideos