Direkt zum Inhalt

News: Neuer größter Asteroid des Sonnensystems

Forscher des European Southern Observatory bestätigten am Freitag, dass der im Mai am chilenischen Cerro Tololo Inter-American Observatory entdeckte Asteroid in der Nähe von Pluto einen 200 Jahre alten Rekord bricht. Mit 1200 Kilometern Durchmesser ist er etwa 200 Kilometer größer als Ceres, der 1801 von dem Astronomen Giuseppe Piazzi entdeckt wurde. Solange der Asteroid keinen Namen hat, trägt er die Bezeichnung 2001 KX76. Es handelt sich um einen eisigen Gesteinsbrocken jenseits der Umlaufbahn des Neptun. Hier im Kuiper-Gürtel vermuten Forscher über 400 weitere, größere Objekte. Die Entdeckung stützt die Vermutung, dass auch Pluto eher zu den Asteroiden zählt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
European Southern Observatory

Partnervideos