Direkt zum Inhalt

News: Neuer Riss im antarktischen Eis

Landsat 7, ein Satellit der NASA und des US Geological Survey, entdeckte auf dem Pine-Island-Gletscher in der Antarktis einen 25 Kilometer langen Riss, der sich über mehr als zwei Drittel des Gletschers erstreckt. Vor zehn Monaten war dieser Riss noch nicht erkennbar. Der Glaziologe Robert Bindschadler von der NASA zeigte sich besorgt über das schnelle Wachstum des Risses, der vermutlich innerhalb von weniger als fünf Wochen entstanden ist. Der Wissenschaftler schätzt, dass aufgrund des Risses bereits in 18 Monaten ein großer Eisberg vom Gletscher "kalben" wird.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
NASA

Partnerinhalte