Direkt zum Inhalt

News: Neues Malariamittel?

Ein britisch-französisches Forscherteam hat eine neue Methode entwickelt, um den Malariaerreger Plasmodium falciparum zu bekämpfen. Die Wissenschaftler um Thierry Joët vom St. George's Hospital in London fanden einen Hemmstoff, der den Zuckertransport im Erreger blockiert. Dadurch kann der Parasit Glucose und Fructose nicht mehr aufnehmen – er verhungert.

Malaria ist die häufigste Tropenkrankheit, an der jährlich mehr als 300 Millionen Menschen leiden; in Afrika sterben daran täglich 3000 Kinder. Da der Erreger gegen die meisten Malariamittel Resistenzen entwickelt hat, ist die Behandlung schwierig.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Proceedings of the National Academy of Sciences 10.1073/pnas.1330865100 (2003)

Partnerinhalte