Direkt zum Inhalt

News: Neutrinostrahl einmal durch den Erdball schicken

Mit einem Neutrinostrahl, der von einem Generator am Fermilab bei Chicago einmal quer durch die Erde zu einem 9300 Kilometer entfernten Detektor am japanischen Superkamiokande gesandt werden soll, ließe sich vermutlich die Masse aller drei Neutrinoarten bestimmen. Davon geht zumindest Fritz DeJongh vom Fermilab aus, der nun seine japanischen Kollegen davon überzeugen möchte, einen entsprechenden Detektor zu bauen. Der Generator am Fermilab befindet sich bereits in der Bauphase. Die Japaner müssten spätestens im Jahr 2006 mit dem Bau ihres Detektors beginnen, wenn beide Forschungsanlage gleichzeitig fertig werden sollen.

Das Neutrino-Experiment der beiden Anlagen könnte auch weitere Erkenntnisse zur so genannten CP-Verletzung liefern, womit sich vielleicht klären ließe, warum sich Teilchen nicht genau entgegengesetzt zu ihrem jeweiligen Anti-Teilchen verhalten. Am Superkamiokande haben Forscher bereits Neutrinos des 250 Kilometer entfernten National Laboratory for High Energy Physics (KEK) in Tsukuba detektiert, doch zerstörte ein Unfall im Herbst letzten Jahres einen Großteil der Detektorröhren, sodass die Anlage derzeit außer Betrieb ist.

Ähnliche Pläne wie DeJongh verfolgen auch die Europäer, die Neutrinos vom CERN bei Genf auf die 730 Kilometer lange Reise zum Gran Sasso Laboratory in Italien schicken wollen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
PhysicsWeb

Partnervideos