Direkt zum Inhalt

Pluto-Sonde: New Horizons fotografiert Anflug auf Pluto

New Horizons nähert sich Pluto immer weiter an. Jetzt veröffentlichte das Team neue Fotos des beginnenden Endanflugs. Sie zeigen Pluto und seinen größten Mond Charon.
NASA-Raumsonde New Horizons

Das Team der Pluto-Sonde New Horizons hat weitere Aufnahmen vom großen Ziel der Reise veröffentlicht. Auf den beiden Bildern, die im Abstand von zwei Tagen aufgenommen wurden, ist der Zwergplanet Pluto zu sehen, wie er von seinem größten Mond Charon umrundet wird. Auf Grund der riesigen Distanzen, die die Sonde noch zurücklegen muss, nehmen die beiden Himmelskörper allerdings nur wenige Pixel ein.

Aufnahmen mit der Kamera LORRI | Die beiden Bilder vom 25. und 27. Januar zeigen, wie Pluto von seinem Mond Charon umrundet wird.

New Horizons rauscht derzeit mit knapp 50 000 Kilometern pro Stunde auf ihr Ziel zu; als die Bilder geschossen wurden, befand sie sich noch in einer Entfernung von rund 203 Millionen Kilometern. Die Aufnahmen – und hunderte weitere geplante – dienen derzeit vor allem dazu, den Kurs der Sonde präzise zu bestimmen und Lagekorrekturen vorzunehmen. Die Wissenschaftler sprechen von "OpNavs", also Aufnahmen zur optischen Navigation. Das erste so ermittelte Manöver ist für den 10. März angesetzt.

Beide Fotos wurden vom Long-Range Reconnaissance Imager geschossen; die "LORRI-Kamera" wird auch die entscheidenden Bilder aufnehmen, wenn New Horizons zum Höhepunkt seiner Mission am 14. Juli an Pluto vorbeifliegt. Die Belichtungszeit lag im Fall der nun veröffentlichten Aufnahmen bei einer Zehntelsekunde. Auf geplanten Langzeitbelichtungen werden noch weitere, auch deutlich lichtschwächere Plutomonde wie Styx und Hydra zu sehen sein.

Die Aufnahmen wurden von New Horizons bereits am 25. und 27. Januar erstellt. Mit der gestrigen Veröffentlichung erinnert das Team an den Geburtstag von Pluto-Entdecker Clyde Tombaugh, der im Jahr 1997 mit 91 Jahren verstorben ist.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte