Direkt zum Inhalt

News: Nördlicher Glattwal von Schiffen bedroht

Das Verhalten des Nördlichen Glattwals oder Nordkapers (Eubalaena glacialis) könnte erklären, warum dieser seltenste aller Wale so sehr durch Kollisionen mit Schiffen gefährdet ist. Diese Glattwale haben im Gegensatz zu anderen Walen einen natürlichen Auftrieb, weshalb sie in der Vergangenheit besonders intensiv gejagt wurden. Sie gingen nach dem Harpunenschuss nicht unter. Forscher der Woods Hole Oceanographic Institution in Woods Hole, Massachusetts, hatten beobachtet, dass die Nördlichen Glattwale sich viel häufiger in der Nähe der Wasseroberfläche aufhalten, weil der Energieverbrauch für längere Tauchgänge zu hoch ist. Es gibt vermutlich noch etwa 300 Nordkaper. Die Hälfte dieser Wale stirbt infolge von Kollisionen mit Schiffen.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Royal Society Proceedings Series B 268: 1881 (2001)

Partnerinhalte