Direkt zum Inhalt

News: Oberes Amazonasgebiet seit 4000 Jahren bevölkert

Forscher des L'Institut de recherche pour le développement in Paris sind zusammen mit Kollegen vor Ort in der Provinz Zamora-Chinchipe im Süden Ecuadors auf 4000 Jahre alte Überreste einer Grab- oder Zeremonienstätte gestoßen. Die steinernen Behälter, die vermutlich für Opferungen verwendet wurden, sind fein poliert und tragen Gravuren von Katzen, Kondoren und Schlangen. Dies ist das bislang älteste Zeugnis für die menschliche Besiedlung dieser oberen Amazonasregion, die wegen ihres Klimas und der gefährlichen Tiere als äußerst unwirtlich gilt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte