Direkt zum Inhalt

News: Obst und Spinat fördern Hirnfunktionen

Zwei Studien haben bestätigt, dass sowohl Spinat als auch Obst den altersbedingten Abbau geistiger Fähigkeiten verzögern kann. Die Arbeitsgruppe von Paula Bickford von der University of South Florida verfütterte älteren Ratten sechs Wochen lang spinatreiches Futter. Die Tiere bewältigten daraufhin Lernaufgaben ähnlich gut wie junge Ratten.

Zu einem vergleichbaren Resultat kamen die Forscher, als sie den alten Ratten Futter gaben, das mit dem Cyanobakterium Spirulina oder mit Äpfeln angereichert war. Dagegen zeigte eine gurkenreiche Kost keine Verbesserung für die geistigen Fähigkeiten.

Spinat, Äpfel und Spirulina-Bakterien sind – im Gegensatz zu Gurken – reich an Antioxidantien. Dadurch werden freie Sauerstoffradikale weggefangen, die sonst Lipide, Proteine oder die DNA schädigen können.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
University of South Florida
Journal of Neuroscience 22(14) (2002)

Partnerinhalte