Direkt zum Inhalt

Vorgeschichtlicher Handel: Ohrringe belegen prähistorischen Jadehandel in Südostasien

Prähistorischer Jadeohrring von den PhilippinenLaden...
Prähistorische Ohranhänger aus grüner JadeLaden...
Prähistorische Ohranhänger aus grüner Jade | Die Ohranhänger sind in Form doppelköpfiger Tiere geschnitzt. Sie wurden auf den Philippinen gefunden. Der Stein jedoch stammt aus dem Osten Taiwans.
In Südostasien verbreitete grüne Jadeohrringe aus prähistorischer Zeit gehen größtenteils auf eine einzige Bezugsquelle im Osten Taiwans zurück. Dies ergab eine mineralogische Analyse von 144 bis zu 5000 Jahre alten Artefakten, die bei Grabungen auf den Philipinen, Malaysia, Vietnam und Thailand gefunden worden waren.

Der Archäologe Hsiao-Chun Hung von der Australischen Nationaluniversität untersuchte die teilweise sehr ähnlichen Museumsstücke mit Hilfe einer Elektronenstrahl-Mikroanalyse. Hierbei trifft ein fokussierter Elektronenstrahl auf das Untersuchungsobjekt, das je nach Zusammensetzung ein anderes Röntgenspektrum emittiert. Ohne die Schmuckstücke zu beschädigen, konnte so deren relativer Anteil an Eisen, Magnesium und Silizium ermittelt und mit einer bestehenden Datenbank verglichen werden.

Prähistorische OhrringeLaden...
Prähistorische Ohrringe | Diese Jadeohrringe, die Archäologen in Grabungsstätten in Vietnam (A) und den Philippinen (B und C) fanden, ähneln sich so sehr, dass die Forscher einen gemeinsamen Ursprung vermuteten. Eine mineralogische Analyse bestätigte diesen Verdacht.
Die Analyse ergab, dass 116 der untersuchten Schmuckstücke aus einem einzigen Jade-Abbaugebiet stammen, der Fengtian-Region im Osten Taiwans. Die meisten der grünen Steine waren vermutlich während der taiwanischen Jungsteinzeit und der frühen Eisenzeit zwischen 3000 vor Christus und etwa 500 nach Christus vor Ort zu Ohrringen und Ohrhängern verarbeitet und dann in einem Radius von etwa 3000 Kilometern verbreitet worden (tak).

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte