Direkt zum Inhalt

News: Operation gelungen – Patient wohlauf


[3.8.2005, 15.15 Uhr] Erstmalig hat ein Astronaut in der Umlaufbahn an ein Raumfahrzeug Hand angelegt: Mission Specialist Steve Robinson hat an zwei Stellen der Unterseite der Discovery Füllmaterial entfernt, das zwischen benachbarten Hitzeschutzkacheln ausgetreten war.

Dieses Verbundgewebe dient dazu, die Kacheln beim Start zu schützen. Starke Vibrationen könnten sonst zu Beschädigungen führen. Während der Landung wäre das Füllmaterial wahrscheinlich geschmolzen, hätte bis dahin aber zu Luftturbulenzen geführt, die ihrerseits die Unterseite aufgeheizt hätten. Dieses Risiko wollte die Crew vermeiden und entschloss sich zur Reparatur.

Robinson konnte vom Roboterarm aus (Bild) die Streifen einfach aus den jeweiligen Ritzen ziehen, andernfalls hätte er sie mit einem Spezialwerkzeug bündig absägen müssen. >> Dre

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte