Direkt zum Inhalt

News: Opportunitys Grabung erfolgreich, Spirit macht weiter Fortschritte

Der Mars-Roboter Opportunity hat wie vorgesehen sein rechtes Vorderrad durchdrehen lassen und so eine tiefe Furche in den Marsboden gezogen. Jeffrey Biesiadecki vom Jet Propulsion Laboratory ist zufrieden: Man habe gestern ein schönes großes Loch in den Mars gegraben. Das ganze Manöver habe etwa 22 Minuten gedauert. Am Ende befand sich ein 50 Zentimeter langer und 10 Zentimeter tiefer Graben im roten Marsboden.

Zwei Besonderheiten erregten dabei das Interesse der Wissenschaftler: zum einen eine eher klumpige Struktur im oberen Bereich, zum anderen das helle Erdreich am Grund des Grabens. In den nächsten zwei bis drei Tagen soll nun die Vertiefung ausgiebig mit den wissenschaftlichen Instrumenten von Opportunity untersucht werden.

Spirit indes hat seine lange Reise zum Krater Bonneville fortgesetzt. Weitere 21,6 Meter ist der Rover gestern in diese Richtung gerollt. Damit hat er nun insgesamt 108 Meter zurückgelegt – sechs Meter mehr als Sojourners Missionsrekord vom Jahre 1997. Auch in Sachen Datenübertragung konnte Spirit einen neuen Rekord aufstellen: Mit 256 Kilobits pro Sekunde hat der Roboter gestern seine Daten zur Erde geschickt. Das ist doppelt so schnell wie eine ISDN-Verbindung mit Kabelbündelung.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte