Direkt zum Inhalt

Bilderflut aus dem All : Originalbilder des Apollo-Programms auf Flickr veröffentlicht

Fans des Mondlandeprogramms können sich nun hemmungslos in eine Bilderflut stürzen: Die NASA hat fast 12 000 hoch aufgelöste Fotos aus der legendären Apollo-Zeit ins Netz gestellt.
Apollo 17 außerhalb der FähreLaden...

Bislang wenig gesehene Einblicke in das legendäre Apollo-Programm kann man sich nun auf der Bilddatenbank Flickr verschaffen – wenn man ein wenig zum Suchen bereit ist: Denn an die 12 000 unbearbeitete Aufnahmen in Hochauflösung gilt es zu durchstöbern. Es handelt sich um Farb- und Schwarz-Weiß-Aufnahmen, die die Astronauten mit der Hasselblad-Kamera gemacht haben, digitalisiert auf 1800 dpi und unter der Lizenz "Public Domain" der Öffentlichkeit zur freien Verfügung gestellt.

Unter den Aufnahmen sind die Klassiker von der ersten Landung mit Apollo 11 oder Erdaufgangsbilder, die zeigen, wie sich die Erde über den Mondhorizont erhebt, aber auch vielfältige Eindrücke von der Mondoberfläche und den Fahrten mit den Rovern. Die Sammlung ist das Werk von Kipp Teague vom Johnson Space Center der NASA, der bereits seit 1999 im Rahmen des Project Apollo Archive an einer Bilddatenbank arbeitet.

Hier geht es zu den Bildern.

Apollo 9Laden...
Apollo 9 | Ein Astronaut blickt aus der Luke.
Blaue MurmelLaden...
Blaue Murmel | Die Crew von Apollo 17 fotografierte durch das Fenster die Erde als kleine blaue Kugel. Eine Ansicht, die bislang nur wenigen Menschen vergönnt war.
Apollo 17Laden...
Apollo 17 | Zwei Astronauten von Apollo 17, Eugene Cernan (links) und Harrison Schmitt, im Innern des Raumfahrzeugs.
Unterwegs mit dem MondautoLaden...
Unterwegs mit dem Mondauto | Die Crew von Apollo 15 ist mit dem Lunar Roving Vehicle, dem Mondauto, vom Landeplatz weggefahren.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos