Direkt zum Inhalt

News: Pariser Nationalversammlung diskutiert über embryonale Stammzellen

In der französischen Nationalversammlung haben gestern Beratungen über eine Gesetzesnovelle zum Umgang mit embryonalen Stammzellen begonnen. Der Vorlage der Regierung sieht vor, weiterhin das Klonen von Menschen zu verbieten. Forschungen an so genannten überzähligen Embryonen dagegen sollen zugelassen werden. Aus dem ursprünglichen Entwurf gestrichen wurde die Zulassung des therapeutischen Klonens zur Gewinnung von Stammzellen. Mit einer Verabschiedung des Gesetzes wird für Ende Januar gerechnet.

Unmittelbar vor Beginn der Parlamentsdebatte haben Befürworter der Embryonenforschung erneut ihre Positionen bekräftigt. Werde die Forschung an embryonalen Stammzellen nicht zugelassen, drohe Frankreich in der internationalen Wissenschaftsgemeinschaft ein nicht aufzuholender Rückstand, betonte die Académie Nationale de Médecine in einer Erklärung.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos