Direkt zum Inhalt

Botanik: Pflanze lockt mit Insektenleichen

Statt sich direkt gegen Fressfeinde zu wehren, lockt die Serpentin-Akelei allerlei Insekten ins Verderben - um damit eine Spinne zu füttern.
Serpentinen-AkeleiLaden...

Die nordamerikanische Serpentin-Akelei (Aquilegia eximia) ist eine sehr attraktive Pflanzenart, die in den feuchten Wäldern des kalifornischen Küstengebirges wächst. Mit ihren knallig roten Blüten lockt sie Schmetterlinge und Kolibris an, die sie bestäuben – doch ihre Anziehungskraft beschränkt sich nicht nur auf diesen Teil der Fauna, wie Eric Lopresti von der University of California in Davis und sein Team nun beobachtet haben. Denn die Akelei ist auch bevorzugtes Futter einer Nachtfalterart mit dem Namen Heliothis phloxiphaga, deren Raupen Knospen, Blüten und Samen der Pflanze vertilgen. Doch statt ihre Fressfeinde direkt zu bekämpfen, wählt die Akelei eine bislang unter Pflanzen erstmals beobachtete Strategie, wie Lopresti und Co schreiben.

Der Duft der Serpentin-Akelei lockt Insekten an – die dann an klebrigen Sekreten haften bleiben und verenden. Sie ziehen dann Spinnen an, die sich an den Kadavern und an schädlichen Raupen gütlich tun.Laden...
Totes Insekt am Akeleistängel | Der Duft der Serpentin-Akelei lockt Insekten an – die dann an klebrigen Sekreten haften bleiben und verenden. Sie ziehen dann Spinnen an, die sich an den Kadavern und an schädlichen Raupen gütlich tun.

Das Gewächs verströmt demnach einen Duft, der weitere Insekten wie kleine Wespen, Käfer oder Fliegen anlockt. Wenn diese landen, bleiben sie an den Klebhaaren der Pflanze hängen und verenden. Auf Dauer führt dies dazu, dass an der Akelei zahlreiche Insektenleichen kleben, die weitere Fleischfresser anziehen – darunter auch Spinnenarten, deren Füße nicht an den klebrigen Pflanzenfäden haften und die daher unbeschadet über die Pflanze laufen können. Vor Ort erbeuten sie dann gleich auch noch den Nachwuchs des Falters und minimieren so die Fraßschäden, was das Team in einem Experiment nachvollziehen konnten. Entfernten sie die Insektenkadaver und reduzierten damit die Aufenthaltsdauer und Zahl der Jäger, so schädigten die Falterlarven die Akelei stärker.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos