Direkt zum Inhalt

News: "Pille für den Mann" in der Erprobung

Ein Hormon-Implantat zur Empfängnisverhütung bei Männern befindet sich nun in der klinischen Erprobung. 120 europäische und amerikanische Probanden lassen sich bis Ende 2002 Stäbchen mit dem Hormon Etonorgestrel implantieren, einer Form des Progestogens, das auch Bestandteil der Pille ist. Das Implantat wird mit einer Spritze unter die Haut des Oberarms verbracht, wo es für etwa ein Jahr die Spermienbildung verhindert. Zum Ausgleich benötigen die Männer regelmäßige Testosteron-Gaben. Als einzige Nebenwirkung ist bisher eine geringe Gewichtszunahme beobachtet worden. Wie der niederländische Akzo Nobel Konzern mitteilte, sei die "Pille für den Mann" ab 2005 auf dem Markt.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Reuters
Akzo Nobel

Partnerinhalte