Direkt zum Inhalt

News: Pioneer 10 funkt zum 30. Geburtstag

Genau 30 Jahre nach dem Start von Pioneer 10 gelang der NASA am Samstag die Kontaktaufnahme mit der 7,4 Milliarden Kilometer weit entfernten Raumsonde. Das Signal wurde von einem Radioteleskop östlich von Los Angeles ausgesandt. 22 Stunden und sechs Minuten später wurde die Antwort in Spanien empfangen.

Die am 2. März 1972 gestartete Pioneer 10 sollte eigentlich nur 21 Monate in Betrieb bleiben. Wegen ihre Langlebigkeit wurde die Mission jedoch immer wieder verlängert. Sie durchquerte unbeschadet den Asteroidengürtel und funkte Nahaufnahmen vom Jupiter zur Erde.

1983 verließ sie als erstes Raumfahrzeug überhaupt das Sonnensystem. Derzeit bewegt sie sich mit einer Geschwindigkeit von über 44 000 Kilometern pro Stunde von der Sonne weg. In zwei Millionen Jahren wird sie den roten Stern Aldebaran im Sternbild Stier erreichen.

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
NASA

Partnervideos