Direkt zum Inhalt

News: Population des seltensten Papageis erholt sich

Die Zahl der nur in Neuseeland lebenden Kakapos (Strigops habroptilus) ist in diesem Jahr von 62 auf 84 Vögel angestiegen. Wie das neuseeländische Department of Conservation mitteilte, sehe die Zukunft für den seltensten Papagei der Welt nun etwas besser aus. Die bis zu 3,6 Kilogramm schweren und flugunfähigen Vögel hatten in dieser Saison alles in allem 61 Eier gelegt, aus denen 22 gesunde Küken schlüpften. Die nachtaktiven Kakapos sind vor allem durch eingeschleppte Raubtiere bedroht. Ein Grund für die Erholung ist die Ausrottung von Ratten auf der Insel Whenua Hou im Jahr 1999.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Department of Conservation

Partnervideos