Direkt zum Inhalt

News: Population des seltensten Papageis erholt sich

Die Zahl der nur in Neuseeland lebenden Kakapos (Strigops habroptilus) ist in diesem Jahr von 62 auf 84 Vögel angestiegen. Wie das neuseeländische Department of Conservation mitteilte, sehe die Zukunft für den seltensten Papagei der Welt nun etwas besser aus. Die bis zu 3,6 Kilogramm schweren und flugunfähigen Vögel hatten in dieser Saison alles in allem 61 Eier gelegt, aus denen 22 gesunde Küken schlüpften. Die nachtaktiven Kakapos sind vor allem durch eingeschleppte Raubtiere bedroht. Ein Grund für die Erholung ist die Ausrottung von Ratten auf der Insel Whenua Hou im Jahr 1999.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Department of Conservation

Partnerinhalte