Direkt zum Inhalt

Soziale Insekten: Promiskuität macht Bienen produktiver

<i>Apis mellifera</i>
Honigbienen sind eifriger bezüglich Pollensuche, Wabenbau und Honigproduktion und überleben länger, wenn sich ihre Königin zur Gründung des Volkes mit mehreren Drohnen gepaart hat. Das stellten Heather Mattila und Thomas Seeley von der Cornell-Universität in Ithaca in einer vergleichenden Studie mit Bienenvölkern fest, deren Gründerinnen mit nur einem einzigen beziehungsweise mehreren Männchen liiert waren.

Bienenköniginnen (Gattung Apis) verpaaren sich stets mit einer Vielzahl an Drohnen, wobei die Riesenhonigbiene (Apis dorsata) aus Asien mit bis zu 102 Partnern den Rekord hält. Doch bislang war ungeklärt, warum sich die Polyandrie bei den Honigsammlerinnen durchgesetzt hat, erhöht sie doch die genetische Vielfalt im Schwarm und schwächt damit altruistisches Verhalten, das grundsätzlich stärker gegenüber eng verwandten Artgenossen gezeigt wird.

Die Bienenforscher befruchteten zwölf Königinnen mit den Spermien von 15 unterschiedlichen Drohnen und neun mit denen von nur einem einzigen Männchen. Die Werdegänge der so gegründeten Bienenvölker unterschieden sich bereits nach zwei Wochen dramatisch: Die genetisch Vielfältigen bauten bis zu dreißig Prozent mehr Waben, lagerten 39 Prozent mehr Nahrung ein und waren 27 bis 78 Prozent aktiver bei der Pollensuche. Am Ende des Sommers waren ihre Völker bis zu fünfmal so groß, es gab achtmal mehr Drohnen, und die einzelnen Tiere wogen mehr. Im Laufe des Winters starben schließlich alle monogamen Kolonien, aber ein Viertel der polyandrischen überlebte.

Genetische Vielfalt mache die Völker produktiver, fitter und winterfest, so Mattila und Seeley, die das Geheimnis der Polyandrie damit für entschlüsselt halten. Besonders interessant sei darüber hinaus, dass sich die genetische Diversität auch auf das Kommunikationsverhalten ausgewirkt habe. Denn in polyandrischen Kolonien zeigten die Arbeiterinnen mittels Schwänzeltanz ihren Kolleginnen wesentlich häufiger an, wo es lohnende Blumenwiesen gab. (lp)

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte