Direkt zum Inhalt

News: Rekordtemperaturen bedrohen Great Barrier Reef

Die Meerestemperaturen am Great Barrier Reef haben letzten Sommer ein Rekordhoch erreicht. In Verbindung mit dem kommenden El Niño könnte die Wärme die Korallen des einzigartigen Riffsystems daher schwer schädigen. Sie haben dieses Jahr bereits zu einem Massenbleichen der Korallen auf 60 Prozent des 345 000 Quadratkilometer großen Ökosystems geführt.

In den letzten hundert Jahren hat sich die Temperatur in dieser Meeresregion um ein halbes Grad erhöht, wie eine Analyse bisheriger Aufzeichnungen erbrachte. Korallen leben jedoch nur innerhalb sehr schmaler Temperaturgrenzen, weshalb selbst eine so geringe Veränderung bereits eine ernsthafte Gefährdung darstellt.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Reuters

Partnerinhalte