Direkt zum Inhalt

News: Rosettas erfolgreiche Stippvisite

Am 13. November 2007 näherte sich die europäische Kometensonde Rosetta wieder dem Blauen Planeten, um Schwung zu holen für ihren langen Flug zum Kometen Tschurjumow-Gerasimenko, den sie im Jahre 2014 erreichen wird. Hier nun die ersten Ergebnisse des Vorbeiflugs.
Den geringsten Abstand zur Erdoberfläche erreichte Rosetta um 21:57 Uhr MEZ. Zu diesem Zeitpunkt trennten sie nur noch 5295 Kilometer von der Oberfläche des südlichen Pazifiks.

Die dichte Annäherung bot den Wissenschaftler der Rosetta-Mission eine willkommene Gelegenheit, ihre Instrumente an einem wohlbekannten Objekt zu testen und zu kalibrieren. Während des Anflugs stand vor allem die Erde im Visier der Kameras und Spektrometer, während die Instrumente zur Erkundung von Partikeln und Feldern die Plasma- und die magnetische Umgebung des Blauen Planeten sondierten.

Die Navigationskamera von Rosetta nahm bei diesem Vorbeiflug Regionen in der Antarktis im Graham-Land ins Visier und lieferte Bilder von eisbedeckten Gebirgen und dem Packeis.

Nur zwei Stunden nach der größten Annäherung schwenkte Rosetta ihre Instrumente auf den Mond und wird den Erdtrabanten noch bis zum 20. November im Blick behalten. Ein erstes Bild ist in der beigefügten Bildergalerie zu sehen, schönere Aufnahmen werden bald folgen.

Auf dem langen Weg zu ihrem endgültigen Ziel, dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko, muss die Raumsonde Rosetta vier Planetenvorbeiflüge durchführen, um ihr Ziel im Jahre 2014 erreichen zu können. Seit ihrem Start im März 2004 passierte Rosetta im März 2005 bereits einmal die Erde und im Februar 2007 stattete sie dem roten Planeten Mars einen Kurzbesuch ab.

Der dritte und letzte Erdvorbeiflug ist für November 2009 vorgesehen, das eigentliche Ziel, Komet Tschurjumow-Gerasimenko, von den Missionskontrolleuren im ESOC auch kurz Tschuri genannt, wird schließlich im Jahre 2014 erreicht.

Zuvor wird Rosetta aber noch den beiden Asteroiden (2867) Šteins und (21) Lutetia einen kurzen Besuch abstatten und reichlich Bilder und Messdaten von ihnen zur Erde funken. Der Vorbeiflug an (2867) Šteins ist für September 2008 und derjenige an (21) Lutetia für Juli 2010 vorgesehen.

TA

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte