Direkt zum Inhalt

News: Roter Fleck junior

Das bekannteste Detail auf Jupiter ist der Große Rote Fleck: Ein Sturmgebiet, das dreimal größer ist als die Erde und bereits seit 400 Jahren beobachtet wird (rechter Bildrand). Die neuesten Aufnahmen des Weltraumteleskops Hubble dokumentieren die Entstehung eines halb so großen Wirbelsturms (links davon), der von einigen Astronomen »Red Spot Jr.« getauft wurden. Der neue Fleck ist zwar bereits seit längerem bekannt, auf den neuen Aufnahmen erscheint Jupiter jedoch ähnlich scharf wie auf den Bildern der Voyager-Sonden, die den Riesenplaneten vor einem Vierteljahrhundert besuchten.

Der Kleine Rote Fleck ist aus drei Sturmgebieten hervorgegangen, die zum Teil seit 90 Jahren beobachtet wurden und zwischen 1998 und 2000 miteinander verschmolzen. Danach veränderte sich ihre Farbe von Weiß zu Rot. Vermutlich befördert der neue Sturm Gas aus tieferen Wolkenschichten in die Hochatmosphäre, wo es durch die Sonnenstrahlung verändert wird und die Farbe wechselt.

Die Entstehung dieses neuen Wirbelsturms gilt als Hinweis auf Klimaveränderungen, bei denen sich die Temperaturen auf Jupiter um bis zu 10 Grad erhöhen könnten.>> Alexander Kerste

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte