Direkt zum Inhalt

News: Russland plant bemannte Mond-Mission

Anatoly Perminov, der Leiter der russischen Weltraumbehörde Roskosmos, gab am 31. August bekannt, dass für das Jahr 2025 eine bemannte Mond-Mission geplant ist. In den folgenden Missionen soll dann eine permanente Mondstation errichtet werden.
MondbasisLaden...
„Wir werden im Jahre 2025 in der Lage sein, eine bemannte Mond-Mission zu realisieren. Zwischen den Jahren 2027 und 2032 werden wir eine dauerhaft bewohnte Mondstation errichten“, so Perminov. Alle bisherigen bemannten Raumflüge zum Erdtrabanten fanden im Rahmen des Apollo-Programms der amerikanischen Weltraumbehörde NASA von 1969 bis 1972 statt.

Russland wird seine Sektion der Internationalen Weltraumstation ISS bis zum Jahr 2015 fertig stellen. Dort werden dann Experimente für die bemannte Mond-Mission durchgeführt und die Kosmonauten für den Flug zum Mond vorbereitet. Außerdem sind Modernisierungsarbeiten an den Soyus-Raumfähren geplant, um mit ihnen Menschen und Frachtgut zur Mondstation zu transportieren.

Aber damit nicht genug. Auch der Mars rückt ins Visier der russischen Weltraumbehörde. Für das Jahr 2035 wird sogar ein bemannter Flug zum Roten Planeten in Betracht gezogen.

„Viele Probleme, die eine Mars-Mission mit sich bringt, sind noch nicht gelöst“, so Perminov. „Die russischen Raumfähren gewährleisten bisher nicht den nötigen Schutz, um die Astronauten unversehrt zur Erde zurück zu bringen. Auch sind die zwischenmenschlichen Probleme, die bei einer dreijährigen Mission zwangsläufig auftreten, noch nicht ausreichend erforscht.“

AK

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte