Direkt zum Inhalt

News: Satellitennavigationssystem für Blinde

Die europäische Raumfahrtorganisation ESA hat zusammen mit der spanischen Blindenorganisation ONCE ein satellitengesteuertes Navigationssystem entwickelt. Tormes besteht aus einem tragbaren Computer mit Braille-Tastatur und Sprachausgabe. Da das amerikanische Satellitennavigationssystem GPS zu ungenau ist, werden die Daten für Tormes von dem European Geostationary Navigation Overlay Service (EGNOS) korrigiert, sodass die Position auf zwei Meter genau bestimmt werden kann.

Tormes kann dem Benutzer seine Position angeben oder ihn zu einem Ziel leiten. Das System soll schon im kommenden Jahr Serienreife erlangen.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte