Direkt zum Inhalt

Ägypten: Schlangenbeschwörung auf Semitisch

Laden...
In den vor rund hundert Jahren entdeckten Inschriften einer ägyptischen Pyramide haben Forscher einen rund 5000 Jahre alten semitischen Text identifiziert. Die Passagen an einer unterirdischen Wand der Pyramide von König Unas in Sakkara hatten lange für Verwirrung gesorgt. Erst jetzt erkannte Richard Steiner von der Yeshiva University in New York, dass einzelne Passagen – obwohl sie aus ägyptischen Hieroglyphen bestehen – in semitischer Sprache geschrieben sind.

Der Spezialist hatte bereits in mehreren ägyptischen Überlieferungen semitische Texte entziffert. Hier entdeckte er nun magische Sprüche an die Schlangenmutter. Nach Ansicht von Steiner sollten sie den toten König vor giftigen Schlangen schützen. Ähnlichen Inhalts sind auch die in ägyptisch niedergeschriebenen Texte in unmittelbarer Näher zu den semitischen. Steiner geht davon aus, dass sie einander ergänzen und erklären.

Obschon die Zaubersprüche aus ägyptischen Lettern bestehen, geben sie die von den Kanaaniten gesprochene semitische Sprache wieder. Dabei handelt es sich um eine sehr frühe Form des Phönizischen und Hebräischen aus dem dritten Jahrtausend v. Chr. Die Hafenstadt Byblos war für die Ägypter von großer Bedeutung. Von hier bezogen sie Bauhölzer, aber auch das kostbare Harz für die Mumifizierung ihrer Toten.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos