Direkt zum Inhalt

Hospitalismus: Schlechte Zahnhygiene kann zu Lungenentzündung führen

Bakterien aus den Zahnbelägen können bei älteren Menschen lebensbedrohliche Lungenentzündungen hervorrufen, warnen amerikanische Ärzte.

Die Forscher um Ali El-Solh von der Universität Buffalo hatten die Zahnbeläge von 49 Patienten eines Altenpflegeheims untersucht, die wegen Verdachts auf Lungenentzündung behandelt werden mussten. Bei 28 Patienten fanden sie bakterielle Krankheitserreger, wie Staphylococcus aureus und Pseudomonas aeroginosa, die als Infektionskeime in Krankenhäusern gefürchtet sind. Über DNA-Tests konnten die Forscher nachweisen, dass bei acht Patienten die gleichen Keime in die Lunge geraten waren.

Dies sei der erste Nachweis, dass Bakterien aus Zahnbelägen zu Atemwegsinfektionen führen können, betonen die Forscher. Eine ausreichende Zahnhygiene müsse daher auch in Krankenhäusern und Altenheimen gewährleistet sein.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte