Direkt zum Inhalt

News: Schon wieder ein heller Feuerball über Nordamerika

Laden...
Am 6. Dezember 2008 um 1:28 Uhr Ortszeit erhellte ein extrem heller Feuerball (auch Bolide genannt) den Himmel über dem US-Bundesstaat Colorado. Chris Peterson vom amateurastronomischen Cloudbait-Observatorium nahe dem Ort Guffey in Colorado zufolge, leuchtete der Bolide für eine Sekunde mit einer Helligkeit von bis zu –18 mag, also rund hundert Mal so hell wie der Vollmond.

Peterson konnte mit einer Rundumsicht-Videokamera den Feuerball aufzeichnen und damit die Helligkeit abschätzen. Die Auswertung der Videoaufnahmen ergab eine Eintrittsgeschwindigkeit in die Atmosphäre von 51 Kilometern pro Sekunde. Damit gehörte der Bolide zu den schnelleren Objekten seiner Art.
Laden...
Der helle Feuerball vom 6. Dezember 2008 über Colorado | Am 6. Dezember 2008 um 1:28 Uhr Ortszeit erleuchtete für eine Sekunde ein greller Feuerball den Himmel über dem US-Bundesstaat Colorado. Chris Peterson vom Cloudbait Observatory in Colorado konnte den Boliden mit einer speziellen Rundumsicht-Videokamera aufzeichnen.


Mit Hilfe weiterer Kameras ließ sich die Höhe der Explosion des Feuerballs ermitteln,: Sie fand mit 86 Kilometer Höhe recht hoch über Grund statt. Dies ist ein Hinweis darauf, dass der eintretende Himmelskörper von etwa zehn Metern Durchmesser aus recht fragilem Material bestand. Noch ist unklar, ob Bruchstücke des Meteoriten die Erdoberfläche erreicht haben. Wenn ja, sollten sie in der Nähe des Ortes Penrose in Colorado zu finden sein.

Erst am 20. November 2008 waren die Bewohner im westlichen Kanada von einem Feuerball aufgeschreckt worden, wir berichteten. Schon weniger als eine Woche später konnten Forscher erste Bruchstücke des verursachenden Meteoriten aufsammeln, der größte von ihnen war etwa so groß wie ein menschlicher Kopf.

Tilmann Althaus

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Themenkanäle

Partnervideos