Direkt zum Inhalt

News: Schwangerschaft trotz Gebärmutterhalskrebs

Frauen, die an Gebärmutterhalskrebs im Frühstadium erkrankt sind, brauchen die Hoffnung auf ein eigenes Kind nicht aufzugeben. Bei einem neuen Verfahren entfernen Ärzte in zwei Londoner Krankenhäusern nur den Gebärmutterhals und etwas Gewebe der Betroffenen. Ein Teil der 50 so behandelten Patientinnen wurde auf natürlichem Wege schwanger und entband per Kaiserschnitt. Der bisherige Eingriff besteht aus einer radikalen Gebärmutterentfernung oder Bestrahlung.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
British Journal of Obstetrics and Gynaecology

Partnerinhalte