Direkt zum Inhalt

News: Seit mehr als einer Milliarde Jahre Trockenheit auf dem Mars

Das Thermal Emission Spectrometer (TES) des Mars Global Surveyor hat auf dem Mars in einem 30 000 Quadratkilometer großen Gebiet reiche Vorkommen von Olivin direkt an der Oberfläche nachgewiesen. Das grünliche Mineral ist sehr verwitterungsanfällig und wandelt sich unter feuchten Bedingungen schnell in andere Minerale um. Die ausgedehnten Olivinvorkommen lassen daher darauf schließen, dass es am Fundort – der Nili-Fossae-Region – seit mindestens einer Milliarde Jahre trocken sei, erklären Forscher des United States Geological Survey. Weitere, kleinere Olivinvorkommen seien über den ganzen Planeten verteilt und deuteten auf eine Oberfläche hin, die vorwiegend von vulkanischen Prozessen geprägt werde.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Science 302: 627–630 (2003)

Partnervideos