Direkt zum Inhalt

Artenschutz: Seltene Schildkröte vor Suppentopf gerettet

Königliche Schildkröte | Eine Verwandte der geretteten Königlichen Schildkröte
In Vietnam konnte eine Königliche Schildkröte (Batagur baska) von Wildhütern gerettet werden. Das 15 Kilogramm schwere Tier befand sich in einer von lokalen Behörden beschlagnahmten Kiste. Diese sollte nach China geschmuggelt werden, wo Schildkröten häufig zu Suppe oder Medizin verarbeitet werden.

Dank eines Mikrochips unter ihrer Haut konnte das Reptil schnell identifiziert werden. Sie war im Rahmen eines Schutzprojekts der Wildlife Conservation Society im Jahr 2003 in Kambodscha ausgewildert worden. Nach einer Routineuntersuchung wurde sie dorthin zurückgeschickt und soll bald mit besten Wünschen wieder freigelassen werden.

Die Schildkrötenart hatte in Kambodscha bereits als ausgestorben gegolten, bis 2001 eine Kolonie von etwa fünfzig Tieren entdeckt wurde. Der Name Königliche Schildkröte geht darauf zurück, dass niemand außer der königlichen Familie Kambodschas ihre als Delikatesse geltenden Eier essen durfte.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte