Direkt zum Inhalt

Raumfahrttechnologie: Smart-1 darf länger

Smart-1 am MondLaden...
Die Smart-1-Mission der Esa ist um ein Jahr verlängert worden. Die Sonde, die zuletzt bis zum 9. Februar antriebslos in einem Mondorbit kreiste, soll nun in mit ihrem Ionentriebwerk in eine tiefere stabile Umlaufbahn gebracht werden, um dann bis zum August des Jahres 2006 den Mond aus der Nähe zu fotografieren.

Die Mission der europäischen Sonde war vorläufig nur bis zum Sommer dieses Jahres mit dem Hauptziel geplant worden, das Prinzip des neuen Ionenantrieb im Einsatz zu testen. Nachdem alle Systeme zur Zufriedenheit arbeiteten und erste Mondaufnahmen mit der mitgeführten Minikamera gelangen, soll nun die Mondoberfläche hochauflösend bei passenden Beleuchtungsbedingungen und aus verschiedenen Winkeln aufgenommen werden.
19.02.2005

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 19.02.2005

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos