Direkt zum Inhalt

News: SOHO, bitte melden!

Seit Dezember 1995 zieht das Sonnenteleskop SOHO seine Bahnen um die Sonne, und laut Plan sollte es noch mindestens bis 2003 weiterarbeiten. Doch erstens kommt es anders... Die Kontrollstation hat am 24. Juni den Kontakt zu dem Satelliten verloren und bisher nicht wiederherstellen können.
Während einfacher Routinemänover sprang völlig unerwartet für die Bedienungsmannschaft ein Sicherheitsprogramm des Solar and Heliospheric Observatory (SOHO) an. Dessen eigentliche Aufgabe besteht darin, den Satelliten wieder korrekt auf die Sonne auszurichten, wenn er die Orientierung verloren hat. Doch diesmal könnte die Sicherung genau das verursacht haben. "Wir schicken Befehle und ganze Datenströme, doch bisher hat das Baby nicht geantwortet", sagt Franco Bonacina von der European Space Agency (ESA), die das Projekt zusammen mit der NASA betreut.

Seit seinem Start im Dezember 1995 hat SOHO die Sonne mit elf Instrumenten beobachtet, immer 1,5 Millionen Kilometer über der Erde in Richtung Sonne. Mehrfach hat der Spektrum Ticker über Ergebnisse berichtet, die mit SOHO gewonnen wurden. Sollte der Kontakt nicht wieder aufgenommen werden können, wäre das ein großer Rückschlag für die Astronomie.

Dieser Fall könnte schnell eintreten. Wenn die Solarsegel zu lange nicht zur Sonne ausgerichtet sind, werden die Batterien an Bord der Sonde entladen und alle Hoffnungen, je wieder etwas von SOHO zu hören, wären dahin. "Noch haben wir SOHO aber nicht verloren", entgegnet Douglas Gough von der Cambridge University. "Ich bin immer noch optimistisch."

Siehe auch

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen

Partnerinhalte