Direkt zum Inhalt

News: Solarzellen aus Plastik

Forscher der University of California in Berkeley haben Solarzellen aus Kunststoff entwickelt. Die haardünnen Solarzellen auf der Basis halbleitender Polymere erzeugen eine Spannung von 0,7 Volt. Für einen Serieneinsatz müsse der Wirkungsgrad der neuen Zellen allerdings noch um das Zehnfache erhöht werden. Die Forscher sind optimistisch, dies in Kürze zu erreichen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Solarzellen auf der Basis von Silizium können die Plastikzellen einfach, schnell und billig hergestellt werden. Zudem sind sie biegsam und könnten somit auch in Textilien Verwendung finden.

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
University of California, Berkeley
Science 295: 2425–2427 (2002)

Partnervideos