Direkt zum Inhalt

News: Sonnenblumen sanieren Schwermetallbelastungen

Sonnenblumen können zwei- bis dreimal soviel Uran aufnehmen wie Mais und Sojabohnen. Wie jugoslawische Forscher im Rahmen des Society of Experimental Biology Annual Meeting in Canterbury mitteilten, eignet sich die Pflanze somit wie keine andere für die Sanierung Schwermetall-belasteter Böden. Im Rahmen biologischer Sanierungsmaßnahmen könnten Sonnenblumen demnach bei der Reinigung von radioaktiv verseuchten Gebieten, alten Industriestandorten und ehemaligen Bergbauregionen helfen. Die Pflanzen reichern die im Boden gebundenen Schwermetalle an und müssen nach der Ernte als Sondermüll entsorgt werden.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Society of Experimental Biology Annual Meeting, Canterbury, 2.-6. April 2001

Partnerinhalte