Direkt zum Inhalt

News: Sonneneruption hat Form eines Croissants

Koronaler Massenauswurf in 3DLaden...
Wissenschaftler vom Goddard Space Flight Center der NASA haben erstmals dreidimensionale Aufnahmen eines Sonnensturms vorgestellt. Die energiegeladene Materie, die von unserem Zentralgestirn am 13. Dezember 2008 in einem massiven Ausbruch ins Planetensystem geschleudert wurde, schießt demnach in Form eines Blätterteighörnchens in der Bahnebene der Erde davon.

Träfe ein Teil der Milliarden Tonnen ionisierten Gases eines solchen Ausbruchs die Erde, kann das harmlose Auswirkungen wie Polarlichter zur Folge haben, oder aber im schlimmsten Fall Satelliten zerstören, Funk- und Stromnetze lahm legen und Reisende in Passagiermaschinen auf Transatlantikflügen einer vielfach höheren Dosis kosmischer Strahlung aussetzen. Bei Geschwindigkeiten von bis zu einigen Millionen Stundenkilometern eines solchen Sturms war die Vorwarnzeit bisher zu kurz, um sich rechtzeitig darauf einstellen zu können.

Laden...
Koronaler Massenauswurf in 3D | Die beiden Zwillingssonden der Stereo-Mission sind erstmals in der Lage, die Form und Ausbreitung von Auswürfen energiereichen Gases (gelb-rot) von der Sonne (im Zentrum der blauen Felder) dreidimensional zu erfassen.
Die Zwillingssonden Stereo-A und -B ändern das jetzt. Im Herbst 2006 von der NASA gestartet, fliegt das eine Raumfahrzeug der Erde auf ihrer Bahn um die Sonne voraus, das andere fällt zurück. So vergrößert sich der gegenseitiger Abstand immer mehr und die Sonden können die Sonne aus unterschiedlichen Blickwinkeln ins Visier nehmen. Den Wissenschaftlern war es dadurch möglich, dreidimensionale Aufnahmen eines Massenauswurfs anzufertigen und den weiteren Verlauf des Sturms zu verfolgen.

Dies gelang dem Stereo-Team bisher bei rund vierzig solcher Ereignisse, die sich anscheinend recht stark ähneln. Somit konnten die Astronomen ein Modell entwickeln, das die Ausbreitung der Sonnenstürme recht genau beschreibt und die Trefferquote der Vorhersagen für das so genannte Weltraumwetter um das Vierfache verbessert.

Oliver Dreissigacker



© spektrumdirekt

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos