Direkt zum Inhalt

News: Spinne des Jahres 2003: Die Große Zitterspinne

Die Große Zitterspinne (Pholcus phalangioides) ist von der Arachnologischen Gesellschaft zur "Spinne des Jahres 2003" gekürt worden. Die Spinne mit den langen Beinen, deren Körper indes allenfalls einen Zentimeter lang wird, ist eigentlich im südlichen Europa heimisch, hat aber mittlerweile auch bei uns Einzug in viele Häuser gehalten.

Wie ein Sprecher der Gesellschaft mitteilte, wolle man mit der Proklamation auf die Nützlichkeit der Tiere hinweisen. Für Menschen seien die Tiere völlig ungefährlich. Im Gegenteil, sie würden lästige Insekten vertilgen.

Ihren Namen verdankt die Große Zitterspinne dem Umstand, dass sie sich bei Berührungen des Netzes in heftige Schwingungen versetzt. Zitterspinnen ähneln in ihrer Gestalt den Weberknechten, die aber keine Spinndrüsen besitzen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos