Direkt zum Inhalt

Artenvielfalt: Spinnenbonanza in Nordaustralien

Australien ist ein Kontinent der Spinnen. Nun kommen zur großen Artenvielfalt noch ein paar beeindruckende Achtbeiner hinzu.
Neue Falltürspinnenart aus AustralienLaden...

Rund 10 000 Spinnenarten wurden in Australien bereits wissenschaftlich beschrieben, doch das ist wohl nur ein Teil der beeindruckenden Achtbeinervielfalt auf dem Kontinent. Denn fast jede Expedition in wilde Ecken des Landes kehrt mit einigen Neuentdeckungen zurück – nun melden die Organisatoren des so genannten BushBlitz, dass sie rund 19 Spinnenspezies aus dem Northern Territory und von der Cape-York-Halbinsel mitgebracht haben. Darunter befinden sich handtellergroße Exemplare einer bislang unbekannten Vogelspinnen-Gattung sowie einige Falltürspinnen, von denen eine Art in einem kniestrumpfartigen Netz lebt. Um an die Tiere zu kommen, mussten die Wissenschaftler teilweise mit Messern den harten Boden aufhacken, bis sie zu den Wohnhöhlen der Arachniden vorgedrungen waren.

Der BushBlitz ist eine Gemeinschaftsinitiative von Wissenschaftlern zusammen mit dem Bergbaukonzern BHP Billiton und der australischen Abteilung von Earth Watch: Fünfmal im Jahr organisieren sie Expeditionen in abgelegene Regionen Australiens, um dort nach neuen oder seltenen Arten zu suchen. Experten schätzen, dass bislang nur ein Viertel aller Arten des Kontinents bestimmt und katalogisiert ist. Seit 2010 entdeckten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Wildnisaufenthalte rund 700 neue Spezies – darunter auch Pflanzen, Biene und Skorpione. Außerdem sollen dabei die Bestände und Verbreitungsgebiete seltener Tiere und Pflanzen erfasst werden. Erst vor wenigen Wochen gaben Biologen zudem bekannt, dass sie die weltgrößte Vogelspinnendichte im Nordwesten Australiens entdeckt hätten: Auf wenigen Quadratkilometern Fläche leben dort 25 000 Individuen einer noch nicht beschriebenen Art, die sogar tauchen kann.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos