Direkt zum Inhalt

Anthropologie: Stammt der moderne Mensch aus Südafrika?

Nachdem man die Heimat des Homo sapiens einigermaßen sicher in Afrika verortet hat, widmen sich Forscher nun der Frage wo genau auf dem Kontinent unsere Spezies entstanden ist. Aufgrund von Fossilienfunden galt bisher Äthiopien als aussichtsreichster Kandidat, doch genetische Untersuchungen rücken nun einen anderen Ort ins Blickfeld: Südafrika.

Das Forscherteam um Brenna Henn von der Stanford University bediente sich dabei der gleichen Methode, mit der man einst die globale Ausbreitung des Menschen untersucht hatte. Die Wissenschaftler verglichen die Gene verschiedener afrikanischer Jäger – und Sammlerkulturen und stellten dabei fest, dass die Vielfalt der Erbinformationen im Süden des Kontinents am größten ist. Aufgrund des so genannten Gründereffekts lässt sich aus dieser Beobachtung die Ausbreitung des Menschen rekonstruieren: Eine kleine Auswanderergruppe repräsentiert immer nur einen Ausschnitt aus dem Genpool der Ursprungspopulation. Mit zunehmender Ausbreitung nimmt daher die genetische Variationsbreite ab. In Afrika lässt sich eine solche Ausdünnung von Süden nach Norden beobachten.

Andere Experten bezweifeln jedoch, dass sich anhand dieser Daten ein konkreter „Garten Eden“ finden ließe. Die Khoisan-Völker des südlichen Afrikas waren möglicherweise einst über den ganzen Kontinent verbreitet, worauf unter anderem Funde von Felsmalereien hindeuten. Die Kapregion wäre damit nur zufälligerweise der letzte Zufluchtsort der ersten Menschen.

Julian Willuhn

10.1073/pnas.1017511108, 2011

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte