Direkt zum Inhalt

News: Start des NASA-Infrarotteleskops SIRTF frühestens am Montag

Der für Samstag von Cape Canaveral vorgesehene Start der Space Infrared Telescope Facility (SIRTF) verzögert sich und wird nicht vor Montagmorgen mitteleuropäischer Zeit erfolgen. Wie ein Sprecher der NASA mitteilte, haben starke Winde und hohe See im Indischen Ozean die Ankunft eines Schiffs zur Überwachung der Delta-II-Rakete verzögert.

Die 1,2 Milliarden Dollar teure Mission soll neue Einblicke in die Tiefe des Universums verschaffen und insbesondere dichte Gas- und Staubwolken durchdringen. Die NASA hofft, dass SIRTF für die Infrarot-Astronomie das erbringen wird, was das Hubble Space Telescope im Bereich des sichtbaren Spektrums enthüllte. DIE SIRTF-Mission ist vorerst für fünf Jahre geplant.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte