Direkt zum Inhalt

News: Sterilisierende Textilien sollen bei Neurodermitis helfen

Unterwäsche und Bettzeug könnten in Zukunft Patienten mit Neurodermitis, Schuppenflechte und anderen chronischen Hauterkrankungen, Linderung verschaffen. In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) entwickelt die TEX-A-MED GmbH Textilien, die eine antibakterielle und pilztötende Wirkung haben. Dafür sorgen dauerhaft mit Silber ummantelte Mikrofasern. Die freigesetzten Silber-Ionen reagieren mit dem Protein des Krankheitskeims und töten ihn dadurch ab. Durch diese ständige Eigensterilisation kann der quälende Juckreiz eingedämmt werden und die Haut in Ruhe abheilen. Nebenwirkungen werden ausgeschlossen, die medikamentöse Therapie, die derzeit bei akuten Fällen durchgeführt wird, kann in der Regel wegfallen oder reduziert werden.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen

Partnervideos